Kräuter der Provence mit Heilwirkung

Als Kräutermischung sorgen die „Herbes de Provence (Französische Kräuter der Provence)“ für den richtigen Geschmack vieler Speisen, aber auch ihre positive Wirkung auf die Gesundheit sollte man nicht außer acht lassen.

Rosmarin - Kräuter der ProvenceRosmarin z.B. ist bekannt als Gewürz aus der provenzalischen Küche, doch das er auch als Heilpflanze verwendet werden kann ist weniger bekannt. Dabei weist schon der botanische Name „Rosmarinus officinalis“ auf seine Heilwirkung hin. Viele Pflanzen, denen früher eine medizinische Wirkung zugeschrieben wurde, tragen den Zusatz officinalis. Seinen sehr intensiven Geruch und den harzigen Geschmack verdankt der Rosmarin den enthaltenen ätherischen Ölen. Außerdem enthält er Bitterstoffe, Flavonoide, Gerbstoffe und Saponine.

Bitterstoffe fördern die Verdauung, wirken appetitanregend und kurbeln den Stoffwechsel der Zellen an. Flavonoide sind sekundäre Pflanzenstoffe und bekämpfen die gefährlichen freien Radikalen, welche die Zellen altern lassen und im Verdacht stehen, Krebs auszulösen. Gerbstoffe und Saponine wirken entzündungshemmend. Insgesamt hat der Rosmarin eine anregende Wirkung und wird deshalb zur Stärkung des Kreislaufs eingesetzt. Zusätzlich hat er positive Einflüsse auf den Magen-Darm-Trakt. Wegen seiner entkrampfenden und schmerzstillenden Wirkung soll er auch Gicht und Rheuma positiv beeinflussen. Ein paar Tropfen Rosmarinöl, die man auf die Schläfen aufträgt oder in eine Duftlampe gibt, können gegen Kopfschmerzen und Migräne helfen. Rosmarin wird auch gerne als Badezusatz verwendet.

Thymian - Kräuter der ProvenceEin anderes Gewürz, ohne das die provenzalische Küche einfach nicht auskommt, ist der Thymian. Aber der Thymian kann mehr, als Lamm, Geflügel, Fisch und Wild würzen. Seine Wirkung ist der des Rosmarins ähnlich, denn er enthält wie dieser nicht nur Flavonoide, Saponine, Gerb- und Bitterstoffe, sondern teilweise auch die gleichen ätherischen Öle. Er unterstützt die Verdauung fetter Speisen und wirkt positiv auf den gesamten Verdauungsapparat. Zudem hat Thymian eine schleimlösende Wirkung und hilft daher bei Erkältungen, Bronchitis und Asthma. Weil er entzündungshemmend und antibakteriell ist, wird Thymian oft in Mundspülungen verwendet.

Lavendel - Kräuter der ProvenceWenn man eine Pflanze mit der Provence in Verbindung bringt, ist das der Lavendel. Aus der provenzalischen Küche ist er nicht wegzudenken, in Deutschland wird er eher als Heilkraut und wegen seines Dufts geschätzt. Seine Wirkung ist beruhigend und antiseptisch. Lavendel hilft besonders gut gegen Spannungskopfschmerzen, er zeigt aber auch Wirkung bei normalen Kopfschmerzen und Migräne. Seine beruhigende Wirkung soll auch bei kleinen Kindern wirken: ein kleines Säckchen mit Lavendel im Kinderbett soll dafür sorgen, dass das Kind ruhig schläft.

3 Reaktionen zu “ Kräuter der Provence mit Heilwirkung ”

  1. LebensKunstMarkt Remagen

    […] im Rheinland so beliebten Spezialitäten mitgebracht: Wurst, Käse, Olivenprodukte, Gewürze, Calissons, Stoffe, Gebäck, Honig, Wein und vieles mehr. Hier kann der Besucher […]

  2. Lampen

    sehr schöner Blog, gefällt mir richtig gut. und die links sind sehr interessant

  3. Met

    Am besten Honig und Wein zusammen für leckeren Honigwein!!!

Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Ihr Kommentar wird vor der Freischaltung von uns auf SPAM geprüft.