Pasta mit Jungzwiebeln und Garnelen

Ein leichtes und modernes Rezept für jene Tage im Jahr, an denen das Kochen besonders schnell gehen muss. Bereits nach einer halben Stunde liegt dieses „Blitzgericht“ fertig auf dem Teller. Ein Misslingen ist ausgeschlossen!

Zutaten für die Pasta:

  • 250 g Spaghetti
  • zwei Bund Jungzwiebel
  • 400 g Garnelen (aufgetaut aus dem Tiefkühlfach)
  • eine Bio-Limette (oder falls nicht vorrätig, eine Bio-Zitrone)
  • ein Bund Petersilie
  • vier Esslöffel Olivenöl
  • etwas Chili
  • eine Prise Salz

Die Garnelen taut man am besten und schonendsten über Nacht im Kühlschrank auf. Sind diese noch nicht geputzt, so muss man sie am nächsten Tag an ihrem Rücken längs einschneiden und die schwarzen Rückstände entfernen. Anschließend wäscht man sie gründlich und lässt sie abtropfen.
Während man die Spaghettis in einem Topf mit reichlich Wasser und einer Prise Salz und einem Tropfen Öl al dente kochen lässt, die Petersilie klein hacken, die Jungzwiebeln in dünne Ringe schneiden und die Schale einer halben Limette bzw. Zitrone fein abraspeln.
In einer Pfanne das Olivenöl etwas erhitzen und darin die Garnelen anbraten und mit Salz und Chili würzen. Anschließend gibt man die Jungzwiebeln und die Zitronenschale hinzu und röstet alles kurz an.
Zum Schluss vermischt man die abgesiebten Nudeln mit den würzigen Garnelen, mischt die Petersilien unter und schmeckt je nach Geschmack noch mit etwas Zitronensaft ab.

Zutaten berechnet für vier Personen
Zubereitungsdauer: ca. eine halbe Stunde

Informationen zum Artikel:

Weitere Artikel zum Thema:

Weiterblättern im Blog:

Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Ihr Kommentar wird vor der Freischaltung von uns auf SPAM geprüft.