Gewürze richtig aufbewahren

Gewürze richtig aufbewahrenWohl in jeder Küche findet sich ein – mehr oder weniger gut gefülltes – Gewürzregal. Aber wie werden Gewürze und Kräuter optimal gelagert und wie lange sind sie eigentlich haltbar? Das aufgedruckte Mindesthaltbarkeitsdatum kann nur ein erster Hinweis sein, denn es bezieht sich auf die ungeöffnete Packung.

Gewürze lagert man am besten trocken, kühl und dunkel. Das Gewürzbord in der Nähe des Herdes mag zwar praktisch erscheinen, weil man beim Kochen die Gewürze gleich zur Hand hat, aber Kochdunst und Wärme beeinträchtigen die Würzkraft und das Aroma erheblich. Außerdem verklumpen gemahlene Gewürze schnell. Aus diesem Grund sollten Gewürze auch nicht direkt aus der Gewürzdose in den Topf gestreut werden, die aufsteigende Feuchtigkeit vermindert die Haltbarkeit und auch Mikroorganismen haben ein leichtes Spiel. Der ideale Aufbewahrungsort ist ein spezielles Regal im Küchenschrank oder in der Speisekammer.

Selbstverständlich gehört jedes Gewürz in ein separates lichtundurchlässiges und luftdicht verschlossenes Gefäß, da Gewürze sehr leicht Duftstoffe abgeben und fremde Gerüche annehmen. Vorratsbeutel aus Folie sollte man gleich nach dem Öffnen umfüllen.

Gewürze sind, optimal aufbewahrt, sehr lange haltbar. Dabei gelten folgende Richtsätze:
Unzerkleinerte Gewürze sind sehr viel länger haltbar als gemahlene. Sie entfalten ihr volles Aroma, wenn sie kurz vor der Verwendung in einer Gewürzmühle oder in einem Mörser zerkleinert werden. So halten sich Ingwer, Kardamom, Muskatnuss, Pfefferkörner und Zimtstangen im Stück mindestens zwei Jahre. Anis, Dillsamen, Koriander und Nelken können etwa vier bis fünf Jahre ohne Aromaverlust aufbewahrt werden.

Getrocknete Kräuter kann man etwa ein Jahr lagern und verwenden, dann werden sie durch die neue Ernte ersetzt.

Gemahlene Gewürze enthalten weniger ätherische Öle, demzufolge verlieren sie ihr Aroma wesentlich schneller. Nach einem halben Jahr haben sie ihre Würzkraft fast verloren. Deshalb ist es besser Gewürze nur in kleinen Mengen auf Vorrat zu kaufen. Von Zeit zu Zeit empfiehlt sich daher ein Check des Gewürzregals. Haben sich Farbe, Geruch oder Konsistenz der Gewürze verändert, sollten sie entsorgt werden.

Da exotische Gewürze auch beliebte Souvenirs sind, noch ein Tipp für größere Mengen: Eingefroren und in der Tiefkühltruhe gelagert, halten sich Gewürze fast unbegrenzt.

Fotoquelle: www.pixelio.de
Fotograf: Martina Rüdiger

Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Ihr Kommentar wird vor der Freischaltung von uns auf SPAM geprüft.