Chili – der feurig scharfe Schlankmacher

Es ist kein Gerücht. Wer regelmäßig mit Chillies würzt, hält leichter seine schlanke Linie. Die kleinen, roten Schoten helfen beim Kampf gegen die in unserer heutigen Gesellschaft immer häufiger auftretende Adipositas (Fettleibigkeit). Mittlerweile gilt laut Statistischen Bundesamt fast jeder zweite Erwachsene in Deutschland als übergewichtig und jedes fünfte Kind als zu dick. Ein sehr ernst zu nehmendes globales Probleme mit großen Folgen für den eigenen Körper und die Gesundheitskassen. Experten warnen sogar schon vor einer neuartigen „Seuche“.

Foto: Chili - der feurig scharfe Schlankmacher

Fotoquelle: www.pixelio.de / © Klaus-Uwe Gerhardt

Die feurigen Schoten liegen jetzt wieder voll im Trend. Sie sollen uns helfen schlank zu bleiben oder es wieder zu werden. Chili ist weit mehr als ein exotisches Gewürz, das unseren Speisen eine herzhafte Schärfe verleiht, den Gaumen mit seinem schmackhaften Aroma erfreut und unseren Organismus mit wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen versorgt.
Die Schoten enthalten eine Substanz namens Capsaicin, die unsere Stoffwechselrate nach einer mit Chili gewürzten Mahlzeit um 25% zu erhöhen vermag. Dieses Alkaloid heizt uns auch von innen an und fördert die Produktion von Speichel und anderen Verdauungssäften. Gleichzeitig reduziert es die Cholesterinaufnahme und lässt den Insulinspiegel weniger ansteigen, was wiederum den Glukosetransport in die Zellen vermindert. Eine Kalorien“bombe“ kann also mit Chillies bis zu einem gewissen Grad „entschärft“ werden. Es gilt sogar als erwiesen, dass deftige, schwer verdauliche Kost um vieles bekömmlicher wird, wenn man sie etwas mit Chili nachschärft. Sie wird aber nicht nur besser verträglich sondern unsere Fettzellen bekommen so deutlich weniger Nachschub.
Chili ist nicht das Geheimrezept für ein bedenkenloses Schokolade- oder Bratwurst-Schlemmen, aber es ist ein ausgesprochen gesundes Gewürz, das uns beim täglichen Kampf gegen die überschüssigen Pfunde hilft und tatkräftig unterstützt.

Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Ihr Kommentar wird vor der Freischaltung von uns auf SPAM geprüft.