Schmeckt nicht nur zur Osterzeit – Spaghetti-Pizza

Die Ostertage stehen vor der Tür, und für die Kinder ist es immer wieder ein großes Vergnügen, ausgeblasene Eier für den Osterstrauß zu bemalen. Aber für die Mamis stellt sich Jahr für Jahr die Frage: Was fange ich mit dem heraus gepusteten Eiergemisch an? Eine Riesenportion Rührei ist eine Alternative, wird aber allmählich langweilig. Auch ein süßer Rührkuchen ist nicht jedermanns Geschmack. Für alle, die Nudeln lieben, ist hier ein anderer Vorschlag.

Eine Spaghetti-Pizza ist nicht alltäglich, und löst bei den kleinen Ostereier-Künstlern sicher Begeisterung aus. Außerdem enthält sie viel gesundes Gemüse und ist auch für Vegetarier geeignet. Das folgende Rezept reicht für vier Personen.

Man benötigt:

  • 400 g Spaghetti
  • 200 g Tomaten
  • 1 Paprikaschote
  • 100 g Champignons
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 150 g Feta-Käse

Salz, Pfeffer, Olivenöl, Ketchup, Thymian oder Basilikum
und den Inhalt von sechs ausgeblasenen Eiern.

Die Spaghetti werden in Salzwasser bissfest gegart, die Champignons gesäubert und in Scheiben geschnitten, der Paprika gewürfelt. Um die harte Haut zu entfernen, werden die Tomaten kreuzweise eingeschnitten und gebrüht. Nun lässt sich die Haut leicht entfernen. Das Fruchtfleisch wird ebenfalls gewürfelt.

Jetzt schneidet man die Zwiebeln in Ringe und brät sie in einem Esslöffel Speiseöle goldbraun. Wer den Geschmack mag, kann auch eine Knoblauchzehe mit braten. Anschließend gibt man den Paprika und die Champignons hinzu und dünstet das Ganze noch fünf Minuten. Natürlich kann man je nach persönlichem Geschmack die Gemüseanteile verändern oder auch anderes Gemüse verwenden, zum Beispiel Zucchini. Die Eier werden verquirlt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Nun erhitzt man in zwei großen Pfannen jeweils zwei Esslöffel Öl, gibt in jede Pfanne die Hälfte der Nudeln und gießt das Eiergemisch darüber. Darauf verteilt man erst drei bis vier Esslöffel Ketchup, dann das gedünstete Gemüse, die Tomatenwürfel und den zerbröselten Käse. Die Spagetti-Pizza wird nun bei schwacher Hitze und zugedeckt fünf bis zehn Minuten gebraten. Vorsicht, die Spaghetti brennen schnell an!

Vor dem Servieren wird die Spaghetti-Pizza mit frischen Thymian oder Basilikum garniert.

Gutes Gelingen und Guten Appetit!

Informationen zum Artikel:

Weitere Artikel zum Thema:

Weiterblättern im Blog:

Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Ihr Kommentar wird vor der Freischaltung von uns auf SPAM geprüft.