Wiederentdeckte Gourmetsalze

Salz – Essentieller Baustein unseres Körpers

Salz ist lebensnotwendig für unseren Körper. Ohne Salz könnten wir nicht leben. Das darin enthaltene Natrium ist für den Transport und Austausch von Stoffen und Informationen zwischen den Zellen unbedingt erforderlich.

Salze wurden schon früh als weißes Gold bezeichnet. Deshalb wurde auch die Salzsteuer erhoben. Auf den berühmten Salzstraßen, die durch Städte wie Salzburg oder Hallstadt führten, wie man bereits am Namen ersehen kann, wurde das Salz von Asien nach Europa gebracht. Salz war zeitweise so wertvoll, dass die römischen Soldaten ihren Lohn in Salz ausgezahlt bekamen. Sie erhielten ihr danach benanntes Salär.

Feine Gourmetsalze – endlich wiederentdeckt
Heute entdeckt man den Wert und die Qualität der Salze wieder neu. Bei uns im Feinkostladen  Albersdorfer Tee- und Gewürzversand Naturideen findet man wieder eine große Auswahl verschiedener Gourmetsalze.

Längst ist es nicht mehr nur das Fleur de Sel, das unter den Salzen einen hervorragenden Ruf genießt. Hochwertige Gourmetsalze schmecken feiner und nicht so streng wie das übliche Kochsalz. Meersalz und Himalaya-Salz haben es daher längst in der gehobenen Küche abgelöst.

Himalaya Salz

Himalaya Salz

Himalaya Salz:
Himalaya Salz stammt aus dem Punjab, einer Provinz in Pakistan. Hier wird das rötliche Steinsalz aus einer Urmeer Salzmine abgebaut. Seine rötliche Färbung ist auf den hohen Eisengehalt zurückzuführen. Himalaya Salz gilt auch als Heilsalz, auch wenn dies bisher nicht wissenschaftlich nachgewiesen wurde. Sein Preis ist dementsprechend hoch.

Fleur de Sel

Fleur de Sel

Fleur de Sel:
Die so genannte Salzblüte, Fleur de Sel, stammt aus dem französischen Meer. Es gehört zu den teuersten Salzen. Dafür gibt es einen Grund: Das Fleur de Sel wird mühsam per Hand von der Wasseroberfläche geschöpft. Dies geht nur im Sommer und bei Wind. Fleur de Sel enthält viel Magnesium und Calcium und ist ausgesprochen mild und fein. Es wird daher vorwiegend zum Salzen besonders zarter und feiner Speisen eingesetzt.

Hawaii Salz rot

Hawaii Salz rot

Hawaii Salz rot:
Das rotbraune Hawaiisalz von der Insel Molokai ist ein sehr mineralhaltiges Salz. Es stammt aus der Vulkanerde der Insel. Hawaii Salz eignet sich hervorragend zum Würzen kräftiger Fleischgerichte und Eintöpfe, aber auch für Risottos und Polenta. Es ist etwas gröber als andere Salze. In einer Mischung mit Kräutern, Pfeffer oder Knoblauch schmeckt es besonders aromatisch.

Asia Gewürzsalz

Asia Gewürzsalz

Asia Gewürzsalz:
Ein Salz mit einer erlesenen Mischung aus asiatischen Kräutern und Gewürzen ist das asiatische Gewürzsalz. Mit ihm lassen sich besonders gut indische, chinesische oder thailändische Gerichte verfeinern. Andere asiatische Gewürzkreationen basieren auf Curry, das besonders gut zu Ente oder Hühnchen, aber auch zu allen Gerichten aus dem Wok passt.

Persisches Blausalz

Persisches Blausalz

Persisches Blausalz:
Etwas ganz Ausgefallenes ist das persische Blausalz aus dem Iran. Tatsächlich hat das Salz eine blaue Farbe, die von dem Mineral Sylvin herrührt. Die eigenartige Struktur der Salzkristalle ist einzigartig und sehr dekorativ. Persisches Blausalz sollte allerdings nur sehr vorsichtig zum Würzen verwendet werden. Es hat einen sehr intensiven Geschmack.

Informationen zum Artikel:

Weitere Artikel zum Thema:

Weiterblättern im Blog:

Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Ihr Kommentar wird vor der Freischaltung von uns auf SPAM geprüft.